Die Reise nach Indien - Vorbereitungen, Flug und Ankunft in Delhi

Da der horrende Mehrpreis (Austrian Airlines möchte pro Person € 2.185.- Aufzahlung auf die Business Class) für unsere Vorstellungen viel zu hoch ist und wir daher Wien - Delhi in der engeren Holzklasse absitzen müssen, sinnen wir auf Linderung. Da gibt es doch diese Notausstiegsreihen in jedem Flugzeug und vor den Sitzen in diesen Reihen ist etwas mehr Platz.

Beim Check-In am Vortag bekommen wir einen Vermerk auf unsere Bordkarten und den Hinweis, dass wir am Gate kurz vor Abflug nochmals nachfragen sollen. Ganz erstaunt sind wir, dass es wirklich nur einer höflichen Frage und eines netten Lächelns bedarf und schon haben wir die begehrten Sitze.

in Fatehpur Sikri
Iconin Fatehpur Sikri

 

in Fatehpur Sikri
Iconin Fatehpur Sikri

 

Der Flug verläuft glücklicherweise ziemlich ereignislos. Filme anschauen, etwas essen, ein bisschen dösen sind die Beschäftigungen, denen wir während der 7 Stunden Flugzeit nachgehen. Die Temperatur im Flieger ist ziemlich auf frisch halten gestellt, sodass wir über die Decken äußerst froh sind. Aber jedenfalls besser als vor lauter Hitze ganz geschwollene Füße zu bekommen.

Kurz vor der Landung in Delhi gibt es dann doch noch eine erwähnenswerte Begebenheit. Damit wir Westler, die wir uns ja alles mögliche Gift impfen lassen, um nur ja nicht irgendeine Krankheit mangels in Indien herrschender Hygiene zu bekommen, keine Insekten nach Indien einschleppen, nebelt die Crew alle Passagiere mit einem Aerosol Spray ein.

Ist zwar völlig ungiftig und von der WHO geprüft, trotzdem soll man Mund und Nase bedecken. Die herumgehenden Stewards- und Stewardessen kriegen vom Sprühknopf drücken scheint's verkrampfte Finger, denn einer der Herren meint völlig entnervt: „Meine Dose ist immer noch nicht leer!”.

Elefantenreiter im Fort Amber
IconElefantenreiter im Fort Amber

 

Kurz vor Mitternacht landen wir also überpünktlich in Delhi. Erfreulicherweise zählen wir zu den ersten Passagieren, die das Flugzeug verlassen. Aus diesem Grund hält sich auch die Menschenschlange - nach amerikanischem Vorbild! - beim Immigration Office sehr in Grenzen. Nur wenige Minuten später stehen wir vor dem Gepäckförderband und warten auf unsere Koffer.

Von prophezeiten Menschenmassen, Lärm und Chaos ist nichts zu bemerken. Vielleicht ob der späten Stunde? Unsere Koffer sind mit uns gemeinsam angekommen und haben den Transport bestens überlebt, sodass wir nun mit diesen zum Ausgang rollen. Hier ist ein wahrer Schilderwald! Zig Abholer stehen im Ausgangsbereich und halten die Namen der Gäste auf Tafeln in die Höhe.

Auch unsere Namen sind auf einem der Schilder zu lesen und der dazugehörige junge Inder begrüßt uns in bestem Englisch. Fahrer und klimatisiertes Auto warten schon auf uns und es geht gleich weiter ins Hotel The Claridges. Wenn es auch zu Hause noch gar nicht so arg spät ist, so sind wir doch froh, gleich in unsere Betten zu fallen und noch ein bisschen zu schlafen, bevor es morgen so richtig heißt: „Namasthe India!”

zu den FAQs und den Kommentaren
Auf der letzten Seite dieses Reiseberichtes findest Du die Fragen unserer BesucherInnen, welche uns im Laufe der Zeit erreichten und hast selbst die Möglichkeit einen Kommentar zu diesem Reisebericht zu hinterlassen.
Schuschels Welt Bild
Schuschels Welt Schriftzug
Du bist hier: Reisen Indien Reise nach Indien
Indien Inhaltsverzeichnis  |Neu-Delhi
 zurück12345678910111213141516171819weiter 
Indien Inhaltsverzeichnis | Nach oben |Neu-Delhi
Kontakt Gästebuch Sitemap Impressum/Datenschutz Disclaimer