Zeitmanagement - Inhaltsverzeichnis

Hast Du Zeit? Ja, sonst würdest Du dieses Zeilen nicht lesen.
Aber anders gefragt: Hast Du immer genug Zeit für Deine Bedürfnisse?
Mit hoher Wahrscheinlichkeit erhalten ich jetzt die Antwort Nein … Kaum … Nie (oder Ähnliches).

Zeit - was ist das eigentlich? Wir können sie weder (an)fassen, noch sehen, hören oder riechen. Trotzdem ist sie - so scheint es - sehr wichtig, denn (fast) jeder macht einen großen Zirkus darum!

Zum Thema Zeit haben wir natürlich alle unsere eigenen, ganz persönlichen Erfahrungen im Laufe unseres Lebens gesammelt. Jede/r hat seine „persönliche Geschichte” mit der Zeit. Viele Verhaltensweisen haben wir von unserer Umwelt übernommen, viel durch Ausprobieren und manches auch aus eigenen Fehlern gelernt.

Die Wertigkeit der Zeit hat sich über die Jahre stark verändert. War es früher ausreichend, für den Zeitpunkt eines Treffens zu vereinbaren „Wir treffen uns, wenn der Schatten der Pappel bis zum Busch reicht”, ist heute die Aussicht, diese Person mit so einer Angabe wirklich zu treffen, sehr gering.

Am Beginn des Industriezeitalters wurde die Zeit ein wichtiger Faktor. Alles wurde gemessen und optimiert. Diese Entwicklung hat bis zum heutigen Tag nicht nachgelassen. Wer kann heute von sich behaupten, dass er nicht mehrmals täglich einen Blick auf seine Uhr wirft? (Auch mir ist es beim Schreiben dieser Seiten nicht anders ergangen )

Eine weitere Zeitwende wurde wiederum mit der immer stärkeren Verbreitung der Computer eingeläutet. Was anfangs nur für den Austausch von Informationen gedacht war, erledigt heute viele Tätigkeiten einfach und schnell - mit einem Klick. Ein Paradebeispiel ist sicher online Banking, welches ca. 1980 mit nur drei Buchstaben „BTX” (Bildschirmtext) begann. Damals galt diese Technik als revolutionär und wirkte fast ein wenig exotisch. 20 Jahre später (im Jahr 1999) ging Europas erste Internetbank die netbank online. Heute gehört online Banking für viele junge wie auch ältere Menschen zum gern benutzten Alltagsgut und ist kaum erwähnens­wert. Um Geld von A nach B zu transferieren muss man nicht mehr außer Haus gehen.

Und wie sieht dies fürs „Ausgeben” aus? Der Teleshop erspart die lästige Parkplatzsuche in der Innenstadt. Online Shops gibt es wie Sand am Meer und wahrlich für (fast) jede Branche. Autos, Bücher, Schmuck, Schuhe, Taschen, Kleidung, EDV, Sport, Reisen, Lebensmittel, Speisen, … dem online Shopping sind keine Grenzen gesteckt. Und findest Du in einem Shop nicht das Passende oder ist es Dir zu teuer - die Konkurenz ist nur einen Klick entfernt. Schon wieder Zeit gespart!

Zeit ist Geld - dieses Sprichwort ist Dir sicher auch schon untergekommen. Wahrscheinlich prägte Benjamin Franklin (1706 -1790), einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten, diesen Ausspruch. Mitunter wird er auch Thomas Alva Edison (1847 - 1931), dem Erfinder der Glühbirne, zugesprochen. Das Sprichwort bedeutet in etwa: Was Zeit in Anspruch nimmt, kostet Geld.

Zeit - Pünktlichkeit - hängt auch stark mit dem eigenen Kulturkreis zusammen. Manche Kulturen messen Zeit geringere Bedeutung zu als andere. Stell Dir einmal vor, ein Südländer (z.B. Italiener) und eine Nordländerin (z.B. Deutsche) vereinbaren einen Termin. Glaubst Du dass beide zur gleichen Zeit ankommen?

Zeit ist ein besonderes Kapital. Sie lässt sich weder

Wenn Zeit also ein so knappes Gut geworden ist, warum soll ich diese Seiten lesen? Vielleicht kann ich Dir ein paar Gedankenanregungen liefern, wie Du zukünftig mehr aus Deinem 24 Stunden Tag machen kannst. Was Du dann mit Deinen „Mehr-Stunden” machst, bleibt Deine Entscheidung.

Die folgenden Seiten hängen systematisch zusammen. Am Besten beginnst Du mit dem ersten Kapitel Lebensphasen.

1
 Lebensphasen…
Womit verbringe ich heute meine Zeit?
2
 Die 4 Generationen…
Wo stehst Du heute? Wohin möchtest Du kommen?
 
 
3
 Vorsätze und Ziele…
Ist der Unterschied dazwischen wirklich vorhanden?
4
 Attributionen…
Ursachenzuschreibung bei Erfolgen und Misserfolgen.
 
 
5
 Planung…
Ist Zeitgewinn durch Planung wirklich möglich?
6
 Vilfredo Pareto…
ein Nationalökonom der Dir mehr Zeit verschaffen kann.
 
 
7
 Eisenhower-Prinzip…
Wichtig und Dringend in einem Fenster.
8
 ABC Analyse…
Sehr wichtige Tätigkeiten - wichtige Tätigkeiten - Kleinkram.
 
 
9
 Zeitfresser…
Wer klaut mir täglich meine wertvolle Zeit?
10
 Antreiber…
Was haben meine Eltern mit meinem Zeitmanagement zu tun?
 
 
11
 Delegation…
Nur Führungskraft können delegieren. Ist das wirklich so?
12
 Dinge erledigen…
Wie soll ich nur all die vielen unerledigten Aufgaben schaffen?
 
 
13
 Dein Arbeitsstil…
Hilft oder behindert mich mein persönlicher Arbeitsstil?
14
 Prioritäten richtig setzen
Multitasking - Mehrere Dinge gleichzeitig tun kann man doch oder doch nicht?
 
 
15
 Persönliche Ziele…
Was nimmst Du Dir für die Zukunft vor.
16
 Zum Nachdenken…
Eine kurze Geschichte zum Zeitmanagement.
 
 
B
 Bücher…
Bücher zum und rund um das Zeitmanagement.

 

Schuschels Welt Bild
Schuschels Welt Schriftzug
Du bist hier: Zeitmanagement
zur ersten Seite
Nach oben |zur ersten Seite
Kontakt Gästebuch Sitemap Impressum/Datenschutz Disclaimer