Unsere italienische Reise

 

Ähnlich wie Goethes erste italienische Reise - sie führte ihn 1786 von Karlsbad über den Brenner und Triest an den Gardersee, weiter über Verona und Padua nach Venedig, wieder weiter über Ferrara und Bologna nach Florenz und danach noch viel tiefer in den Süden Italiens - ist bei unserer italienischen Reise das erstes Ziel Verona.

Im 18. Jahrhundert war das Reisen noch eine beschwerliche und auch gefährliche Angelegenheit. Rein zum Vergnügen begab sich kaum jemand in ein solches Abenteuer und wer es doch wagte, tat es zum Zwecke der Ausbildung, des Studiums oder der Arbeit. Es standen also Beweggründe im Vordergrund, die etwa Sprachreisen für Erwachsene nach Italien gleichkämen oder den Auslandsaufenthalten heutiger Expats.

Natürlich fördern Auslandsreisen einst wie jetzt das Verständnis für andere Kulturen - wobei die Sprache sicherlich den Zugang sehr erleichtert - und liefern, wie auch bei Johann Wolfgang von Goethe, Inspirationen. Glücklich, wer wie wir die Muße dazu hat!

Anders als zu Goethes Zeiten reist man heute nicht mehr mit der Postkutsche und übernachtet an den Stationen, wo auch die Pferde gewechselt werden müssen, sondern kann über das ganze Land verteilt in Quartieren ganz nach eigenem Geschmack und Portmonee unterkommen. Wir lassen uns dieses Mal überraschen, wo wir übernachten werden und haben kein Hotel im Voraus reserviert.

Unser Weg führt uns zuerst von Wien nach Verona, der Stadt der Liebe und der Gefühle. Wer kennt nicht die Tragödie von William Shakespeare - Romeo und Julia - welche die Geschichte zweier junger Liebender erzählt, die aber verfeindeten Familien angehören und die nur im Tod vereint sein können. Kaum haben wir Verona verlassen, treffen wir auf den einzigartigen Parco Giardino Sigurtá, welcher auf über 560.000 m² jede BesucherIn mit malerischen Winkeln, grandiosen Ansichten und leuchtenden Farben empfängt.

Weiter südlich landen wir in den Cinque Terre, jenem schmalen, etwa 12km langen Küstenstreifen mit seinen 5 berühmten Dörfern (Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore). Weiter treibt es uns immer südlicher und wir treffen auf Pisa, Siena, San Gimignano bis zum südlichsten Ort unserer Reise Florenz. Aber nun genug der Einleitung! Komm und begleite uns auf dieser ereignisreichen Fahrt ins Blaue.

Du hast mehrere Möglichkeiten mit unserem Reisebericht zu starten:

Inhaltsverzeichnis Italien
Hier haben wir die wichtigsten Ereignisse und Sehenswürdigkeiten zusammengefasst. Wenn Du mit etwas Bestimmtem beginnen oder als erstes einen Überblick über alle Highlights haben möchtest, dann starte hier.
erster Tag
Um chronologisch unsere Reise mitzuerleben ist dies genau der richtige Anfang.
interaktive Reiseroute Italien
Hier findest Du die Karte mit unserer Route und alle wichtigen Orte unserer Reise.
FAQ und Kommentare
hier findest Du alle Fragen unserer BesucherInnen (+ unsere Antworten), welche uns im Laufe der Zeit erreichten und Du hast selbst die Möglichkeit einen Kommentar zu diesem Reisebericht zu hinterlassen.

 

Schuschels Welt Bild
Schuschels Welt Schriftzug
Du bist hier: Reisen Italien
zum ersten Tag
1234567891011weiter 
Nach oben |zum ersten Tag
Kontakt Gästebuch Sitemap Impressum/Datenschutz Disclaimer