England - Oxford, Stratford upon Avon und Derbyshire

Oxford

Oxford
IconOxford
Alte Häuser mit bunten Fassaden säumen Oxfords Straßen. In ihnen finden antiquarische Buchhandlungen ebenso Platz wie moderne Souvenirgeschäfte.

 

Nach einem frugalen English Breakfast mit Würsterln, Spiegelei, Speck, Baked Beans und Toast, checken wir aus und verlassen das nette Bush Hotel. Am Ende des heutigen Tages sollten wir uns im Peak District, Derbyshire wieder finden und so führt uns unsere Route in nördliche Richtung.

Unser erster Halt ist Oxford, die berühmte Universitätsstadt. Wir stellen unser Auto in einem Parkhaus ab und sogleich fängt uns das Flair dieser Stadt ein. Altehrwürdige Gebäude und junge Leute - eine tolle Kombination!

Wie es sich für richtige Touristen gehört, suchen wir als erstes die berühmte Universität von Oxford. So führt uns unser Weg an sehr vielen alten und erwürdigen Gebäuden und Plätzen vorbei - welche alle sehr nett anzusehen sind - aber keines ist die „Universität von Oxford”. Sosehr wir auch unseren Plan strapazieren es gelingt uns nicht.

Wir erwarten, dass vor dem Gebäude ein Schild mit dem Namen „University of Oxford” steht. Aber dann! Ein altes Gebäude lächelt uns an, das muss die Uni sein. Zuerst sind wir glücklich unser Ziel gefunden zu haben, aber als wir um die Ecke gehen sehen wir das Schild „Museum of Oxford”. Wieder nichts

Nach einiger Zeit sind wir ein wenig entnervt, zweifeln an unserem Orientierungssinn und dem Plan, und fragen Passanten, wo denn die Uni sei. „Es gibt 'die' Universität von Oxford nicht. Sie sind jetzt im Universitätsviertel und hier befinden sich viele Unis!” Gott sei Dank, Vaterland ist wieder gerettet. Wir können doch noch Plan lesen.

Oxford - Christ Church
IconOxford - Christ Church
Wie überall in England gibt es auch vor der Uni gepflegte Blumenbeete. Das milde Klima schafft Üppigkeit und Farbenpracht und die Gärtner steuern das Ihre bei.

 

Die Christ Church University - unser nächster Halt - ist viel einfacher zu finden. Der große Gebäudekomplex liegt inmitten eines wunderschönen Parks. Ein wahres Farbenmeer breitet sich vor uns aus. Immer wieder werden unsere Augen magisch von anderen Details angezogen.

Einmal sind es die prächtigen Blumenarrangements, welche um künstliche Teiche gruppiert sind, ein anderes Mal sind es die Außenwände, welche mit Efeu überwachsen sind (in allen grün bis rot Schattierungen). Der Park ist beeindruckend und wir verbringen viel Zeit darin, bevor wir die Kirche betreten.

Die Kirche ist lang gezogen und recht dunkel. Nur durch die großflächigen Fenster, welche Hinterglasmalereien mit biblischen Szenen zieren, dringt ein wenig Licht in die Kirche. Es herrscht vollkommene, fast mystische, Stille. Nach der Kirche gelangen wir zum College.

Besonders sehenswertist der Speisesaal. Irgendwie kommt uns dieser Speisesaal sehr bekannt vor. Warum nur? Genau! Wir haben ihn bereits in einem Film gesehen. Der Speisesaal sieht genau so wie die Große Halle von Hogwarts in Harry Potters Zauberinternat aus. Kein Wunder, war das doch der Drehort!

Nach obenStratford upon Avon

Stratford upon Avon
IconStratford upon Avon
Durch die blumengeschmückten Fachwerkhäuser wirkt Stratford wie ein einziges großes Freilichtmuseum. Kein Wunder, dass Shakespeare hier von der Muse geküßt wurde.

 

Startford die kleine Stadt, berühmt durch den Dichter Shakespeare, ist unser nächster Halt. Wir spazieren als Erstes durch das Zentrum der Stadt und kommen an Shakespeare's Geburtshaus vorbei. Der Eintritt ist uns etwas zu hoch und so können wir nichts über das Innere berichten.

Weiter geht es durch die Fußgängerzone vorbei an alten Häusern. Alle haben einen kleinen liebvoll gepflegten Vorgarten. Überall blüht und grünt es. Oft erhaschen wir einen Blick durch den Zaun in so manchen hübschen Innenhof.

In einem Park ruhen wir unsere müden Füße ein wenig aus und genießen die Wochenend-Picknick-Stimmung, die hier herrscht. Zum Abschluss unseres Stratford Besuches trinken wir noch eine Tasse Tee (very british) am Avon, welcher durch die Stadt fließt, und sehen uns die Schwäne und die vorbei ziehenden Hausboote an.

Stratford upon Avon
IconStratford upon Avon
Sonntägliche Idylle an der Themse.

 

Nach längerer Fahrt kommen wir am späten Abend an unserem heutigen Ziel im Hotel The Peveril of the Peak in Derbyshire (Peak District) an. Das Hotel liegt inmitten üppiger grüner Wiesen. Eine Schaafherde da, eine Schaafherde dort. Alles sieht sehr romantisch und idyllisch aus. Genau das haben wir uns vorgestellt. Das Zimmer ist wieder sehr schön und geräumig.

Zum Abendessen sind wir zu faul, in die nächste Ortschaft zu fahren und lassen uns daher überreden, das Dinner im Hotel einzunehmen. Karin wählt Thunfisch und Alexander bevorzugt Steak. Leider entspricht das Abendessen weniger dem sonst so netten Eindruck des Hotels dafür umso mehr den Vorurteilen über die englische Küche. Beide Speisen sind so „durch”, dass sie an Schuhsohlen erinnern - welch Frevel - und so gehen wir etwas enttäuscht und müde früh zu Bett.

zu den FAQs und den Kommentaren
Auf der letzten Seite dieses Reiseberichtes findest Du die Fragen unserer BesucherInnen, welche uns im Laufe der Zeit erreichten und Du hast auch selbst die Möglichkeit, einen Kommentar zu diesem Reisebericht zu hinterlassen.
Schuschels Welt Bild
Schuschels Welt Schriftzug
Du bist hier: Reisen England Oxford, Stratford upon Avon und Derbyshire
Hampton Court Palace und Windsor Castle  |Renishaw Hall Garden, Nottingham
 zurück12345678910weiter 
Hampton Court Palace und Windsor Castle | Nach oben |Renishaw Hall Garden, Nottingham
Kontakt Gästebuch Sitemap Impressum/Datenschutz Disclaimer