Shop till you drop!

Central Park
IconCentral Park

 

Central Park
IconCentral Park

 

Central Park

 

Oh, guten Morgen! Schon Zeit aufzustehen? Hätte der iPod-Wecker nicht losgetüdelt, dann hätten wir noch selig weiter geschlafen. Nun denn, auf, auf! Auftreten geht noch, aber die Füße lassen die Hatscher der letzten Tage bereits in aller Frühe spüren.

Es folgt das allmorgentliche Ritual: waschen, anziehen frühstücken. Das Buffet ist gut wie immer, heute ergattern wir wieder einen Platz in der ersten Reihe - mit Aussicht aber ohne WiFi. Und auch ohne Jade, unserer chinesischen Adoptivmutti.

Anfangs hatten wir den Plan, zur Abwechslung heute mal mit den NY Waterways über den Hudson nach Manhattan überzusetzen, doch dieses Vorhaben verwerfen wir jetzt. Lieber möchten wir mit der Metro zum Apple Store an der 5th Avenue fahren und die neuen iPods anschauen und wahrscheinlich auch gleich kaufen.

Central Park

 

Central Park

 

Gesagt, getan und schon sind wir mit unseren Fotorucksäcken, den Kameras und dem Reiseführer unterwegs. Bei Apple ist heute sicher die Hölle los, also gehen wir zuvor noch rasch in einen italienischen Coffeeshop in einer Seitengasse der 5th Avenue.

Zwischen hektischen KellnerInnen und frühstückenden New YorkerInnen konsumieren wir 2 doppelte Espressos, damit wir die Toilette benutzen können. Zuvor haben wir unser Glück schon im Trump Tower versucht, wo zwar eine riesige Nike Town und ein Starbucks, aber weit und breit keine Restrooms zu finden waren.

Nach obenApple und die neuen iPods

Central Park

 

Central Park, Dairy

 

Central Park

 

Bei Apple ist es nur dank der frühen Stunde noch einiger­maßen erträglich. Natürlich sind die neuen iPods Nano 5G zu haben und es gibt extra Servicepersonal, das nur diese verkauft. Von neuen Features wie Radio und Videokamera konnten wir schon vorher erfahren und nun sehen wir die neuen Farben.

Das Rot ist nach wie vor satt und schön, das wird es für Alexander. Das Grün hat einen ziemlichen Blaustich bekommen und gefällt Karin nicht mehr so gut. Pink ist nono. Orange ist recht hübsch aber einer deutschen Freundin vorbehalten .

Das Violett fällt sehr dunkel aus und die beiden Blautöne sind kalt, außerdem bekommt eine Arbeitskollegin von Alexander einen blauen iPod. Karin entscheidet sich schlussendlich für ein goldiges Sonnengelb.

Central Park, The Mall

 

Central Park, The Mall

 

Sleeves und Cases gibt es für das neue Modell noch nicht, also wollen wir auch noch eine Packung Socken als Schutz vor Kratzern erstehen. Als es ans Zahlen geht, ist die Funkverbindung leider unterbrochen und wir müssten für alles, was nicht iPod Nano 5G ist, an die Kassa.

Als wir die elendslange Schlange sehen beschließen wir, dass unsere Apferln inzwischen ohne Socken auskommen müssen. Außerdem kann man die in jedem besser sortierten Elektrogeschäft als Zubehör finden. Wir zahlen und verlassen als stolze Besitzer zweier iPods Nano 5G das mittlerweile hoffnungslos überfüllte Geschäft.

Nach obenHarlem

68th Street, Metro Station
Icon68th Street, Metro Station

 

Harlem, 125th Street, Metro Station

 

In unserem Reiseführer haben wir einen Spaziergang durch Harlem gefunden, den wir gerne nachgehen wollen und so nehmen wir die Metro bis zur 125th Street.

Als wir aus dem Untergrund wieder auf die Straße hinauf kommen, fühlen wir uns nicht recht wohl: es gibt hier NUR (wirklich ausschließlich) Schwarze. Keine Weißen sind zu sehen und schon gar keine Touristen, die wie wir mit Kameras und Rucksäcken herumlaufen.

Zusätzlich sind die Leute hier auch sehr laut, fast schon aggressiv (das öffentliche Abhalten eigener Therapie­stunden zur Ver­besserung oder gar Beendigung von Beziehungen via Handy ist uns bei Farbigen schon mehrmals unangenehm aufgefallen).

Lenox Avenue
IconLenox Avenue

 

Harlem, 125th Street

 

Harlem, Lenox Avenue

 

Durch die dreckigen Straßen gehen wir tapfer zu Fuß bis zu Jimbo's Hamburger Joint, der ebenfalls von unserem Reiseführer empfohlen wird. Hier gibt es Burger, Pommes frites, Sandwiches, etc. alles frisch und gleich an der Budel oder an den wenigen winzigen Tischerln zu verzehren.

Wir bestellen und warten an einem ergatterten Tisch. Bei den Restrooms, die mittlerweile schon recht notwendig wären, steht zwar „out of order” auf einem Pappen­deckel­schild drauf, es gehen aber trotzdem immer wieder Leute mit dem an einem abgesägten Besenstiel befestigten Schlüssel hinein.

Was das nun konkret zu bedeuten hat, wollen wir lieber nicht genauer erkunden, zumal über die Straße ein Starbucks zu sehen ist. So lange können wir noch warten.

Jimbos Hamburger Palace
IconJimbos Hamburger Palace

 

Jimbos Hamburger Palace

 

Dann kommt unser Essen. Ein Jimbo Burger für Alexander und ein BLT für Karin, beides mit Fries. Natürlich wäre auch hier eine Portion für uns beide mehr als ausreichend gewesen. Everything is big in the USA!

Nach dem Futter gehen wir wie geplant zu Starbucks, wobei wir immer noch rätseln, welche Sprache die männlichen Küchenmäuse bei Jimbo's eigentlich gesprochen haben. Sicher nicht Englisch! Spanisch? Chinesisch? Jedenfalls sehr schnell und völl unverständlich!

Die Fortsetzung des weiteren Harlem-Spaziergangs wird kurzerhand zu Gunsten unseres Sicherheits­empfindens gestrichen. Lieber gehen wir noch ein bisschen Shoppen.

Nach obenColumbus Circle und Nike Town

Columbus Circle, Weltkugel
IconColumbus Circle, Weltkugel

 

Columbus Circle, Weltkugel

 

Columbus Circle, Weltkugel

 

Wir marschieren schnurstracks zur nächsten Metrostation und fahren bis Columbus Circle, um Aufnahmen von dem dort befindlichen Globus zu machen. Das stellt sich als durchaus schwieriges Unterfangen heraus, da mittlerweile ein Sturm weht, als würde die Welt untergehen.

Alexander hält den Böen Stand, aber Karin treibt der heftige Wind vor sich her und sie hätte jetzt gerne ein Bügeleisen zum Beschweren dabei.

Nach den Fotos beschließen wir, das Stück bis zur 5th Avenue durch den Central Park zu schlendern. Ein ganzes Stück sind wir schon gelaufen bis wir merken, dass wir leider in die falsche Richtung gehen. Na, macht auch nichts, es ist ja schön hier, drehen wir halt wieder um.

Columbus Circle, Weltkugel

 

Columbus Circle

 

Beim Trump Tower angekommen suchen wir Nike Town heim, um das Nike + iPod Sportset in Augenschein zu nehmen. Wir finden tatsächlich alles und auch gleich einen kompetenten Verkäufer, der uns hilft.

Erst finden wir für Alexander das neueste Modell der Laufschuhe, in denen der Sensor Platz hat, in Grau mit Gelb. Dann bekommt Karin das Damenmodell in grellem Rot mit Grau. Dazu gibt es noch „extra dry” Söckchen, die auch Blasen vorbeugen sollen (zu spät für Karins arme kleine Zehen!).

Den Preis von USD 70.- für die neuesten Schuhe finden wir übrigens sehr moderat, zumal der Wechselkurs auch noch günstig für uns steht.

Nach obenUnd nochmals zum Abercombie & Fitch Store

Central Park
IconCentral Park

 

8th Avenue
Icon8th Avenue

 

57th Street, Brooklyn Diner
Icon57th Street, Brooklyn Diner

 

Schräg gegenüber von Apple befindet sich ein Abercombie & Fitch Store, heute ganz ohne Filmcrew davor. Wir finden eine dunkelblaue Daunenweste in der richtigen Größe für Alexander und einen dazu­passenden, wunderbar weichen Grob­strick­pulli. Leider gibt's den nur für Herren, sonst hätte Karin auch gerne so einen gehabt.

So, nun sind wir schon hübsch bepackt mit unseren Einkäufen. Fehlt noch etwas? Ja, Pflaster für Karins Blasen! Also laufen wir weiter durch die Straßen auf der Suche nach einem Drugstore. Dabei kommen wir am Brooklyn Diner in der 57th Street vorbei. Oben mit Neonreklame und unten mit bunten Fliesen verziert ist dieser Diner im Stil der 50er Jahre ein Foto wert - Hunger haben wir derzeit keinen.

Als wir schlussendlich auch Hansaplast erstanden haben, fahren wir mit unseren Taschen, Sackerln und Packerln heim ins Hotel. Unterwegs noch eine Kleinigkeit fürs Abendessen mitgenommen und dann wollen wir uns mit unseren Errungenschaften beschäftigen, bevor wir ins Bett fallen. Auch Shopping macht nämlich müde. Bis morgen!

zu den FAQs und den Kommentaren
Auf der letzten Seite dieses Reiseberichtes findest Du die Fragen unserer BesucherInnen, welche uns im Laufe der Zeit erreichten und hast selbst die Möglichkeit einen Kommentar zu diesem Reisebericht zu hinterlassen.
Schuschels Welt Bild
Schuschels Welt Schriftzug
Du bist hier: Reisen New York City Shop till you drop
Bäume, Spiel und Salz  |Museum & viel Wasser
 zurück123456789101112weiter 
Bäume, Spiel und Salz | Nach oben |Museum & viel Wasser
Kontakt Gästebuch Sitemap Impressum/Datenschutz Disclaimer