Wien - Sehenswerte & außergewöhnliche Ziele

Wer sich in der Kulturstadt Wien auf die Suche macht um eine Sehenswürdigkeit zu besuchen, der wird sicher schnell fündig. Schloss Schönbrunn, Donauturm, Albertina, Riesenrad, Spanische Hofreitschule, Stephansdom, KunstHausWien, Hofburgkapelle, Karlskirche, Kaisergruft (Kapuzinergruft), die Kaiserappartements, Belvedere, Wiener Ringstraße, ugvm. sind nur einige der weit verbreiteten Highlights, die jeder Wienbesucher aufgezählt bekommt, wenn er nach Glanzpunkten in Wien fragt.

Aber es gibt in Wien noch viel mehr, nicht ganz so bekannte, nicht ganz so große, vielleicht auch ein wenig versteckte, aber ganz sicher genau so faszinierende Orte wie die allseits bekannten. Genau jene wollen wir Dir auf dieser Seite vorstellen und Dich vielleicht an die eine oder andere bemerkenswerte Lokation entführen.

Öffnungszeiten, aktuelle Veranstaltungen, Anfahrtsweg und Eintrittspreise bitte auf den verlinkten Webseiten einsehen. Die Reihenfolge der Einträge ist zufällig.

im 1. Bezirk
Beschreibungkostenlos
Dialog im Dunkeln
1., Freyung 6
Ein Museum in dem es nichts zu sehen gibt! Blinde führen die Besucher durch einen Parcours, das besondere daran - es ist absolut stockdunkel! Ein ganz besonderes Erlebnis, das einem die „Augen” öffnet und man ein Verständnis für Blinde und sehbehinderte Menschen bekommt.
-
Schmetterlingshaus
1., Hofburg
In einem herrlichen Jugendstilgebäude eröffnet sich eine einzigartige, tropische Oase der Ruhe und Entspannung. Besonders an kälteren oder nassen Tagen zu empfehlen.
-
Feuerwehrmuseum
1., Am Hof 7
In 8 Räumen wird die Geschichte und technische Entwicklung der Feuerwehr gezeigt. An Hand von Dokumenten, historischen Uniformen, Bildern und Geräten wird der Beruf des Feuerwehrmannes vorgestellt.
ja
Globenmuseum
1., Herrengasse 9
Das Globenmuseum zeigt mehr als 250 Globen und globusähnliche Instrumente wie Armillarsphären, Planetarien und Tellurien.
-
Haus der Musik
1., Seilerstätte 30
Seit Sommer 2000 gibt es einen Ort in Wien, an dem auch die Ohren Augen machen: Das Haus der Musik. Sechs Stockwerke laden ein in die Welt der Ton- und Klangphänomene.
-
Neidhart-Fresken
1., Tuchlauben 19
Wandmalereien eines Festsaales, um 1400 entstanden, wurden 1979 beim Umbau einer Wohnung wiederentdeckt: Illustrationen zu Liedern des legendären Minnesängers Neidhart von Reuental.
-
Secession
1., Friedrichstraße 12
Die Secession, welche in Wien auch unter dem Namen „goldenes Krauthappel” bekannt ist, beherbergt das 1902 von Gustav Klimt geschaffene, 34 m lange Beethovenfries. Aktuelle Ausstellungen siehe Link.
-
Theatermuseum
1., Lobkowitzplatz 2
Im barocken Palais Lobkowitz sind die Sternstunden des Bühnenzaubers für immer festgehalten: Über 1.000 Bühnenmodelle, 600 Kostüme und Requisiten aus 3 Jahrhunderten und mehr als 100.000 Zeichnungen sowie mehr als 700.000 Theaterfotos zählen zum Bestand des Museums.
-
Uhrenmuseum
1., Schulhof 2
Dreitausend Uhren ticken in einem alten Palais um die Wette und erfüllen das Museum zu jeder vollen Stunde mit neuem Leben.
ja
Justizpalast
1., Schmerlingplatz 11
Nebst dem Monumentalbau ist die „Edelkantine” im 5. Stock besonders erwähnenswert. Nette Aussicht über Wien!
ja

 

im 3. Bezirk
Beschreibungkostenlos
Friedhof St. Marx
3., Leberstraße 6 - 8
Der St. Marxer Friedhof ist Biedermeierfriedhof, Gedenkstätte (Mozart-Grab), Kulturdenkmal und Parkanlage in einem. Der Besuch im April/Mai ist besonders empfehlenswert: Auf keinem Platz in Wien blüht so viel Flieder wie hier.
ja
Wiener Straßenbahn­museum
3., Ludwig-Koeßler-Platz
In der ehemaligen Remise der Wiener Linien sind auf 1,8 km Ausstellungsgleisen fast 100 historische Fahrzeuge - vom Pferdebahnwagen aus 1868 bis zum ersten Gelenktriebwagen der fünfziger Jahre - ausgestellt.
ja
Heeresgeschichtliches Museum
3, Arsenal, Objekt 1
Das Museum ermöglicht einen eindrucksvollen und umfassenden Einblick in die Entwicklung der österreichischen Armee seit dem Beginn des 17. Jahrhunderts. Unter vielem anderen erwähnenswert: der Gedenkraum zum Attentat von Sarajewo 1914, das den Ersten Weltkrieg auslöste.
-

 

im 4. Bezirk
Beschreibungkostenlos
Bestattungsmuseum Wien
4., Goldeggasse 19
Das Bestattungsmuseum der Bestattung Wien gibt mit rund 1000 Ausstellungsstücken einen umfassenden Einblick in Bestattungswesen, Begräbnisrituale und das besondere Verhältnis der WienerInnen zum Tod. Voranmeldung zwingend erforderlich.
-
Das 3. Mann-Museum
4., Pressgasse 25
Im Dritte Mann Museum „3mpc” - einer privaten Sammlung - findest Du alles zu dem 1948 in Wien gedrehten Filmklassiker „Der dritte Mann”. Wertvollstes Exponat ist die Originalzither, auf der Anton Karas in London die Filmmusik komponierte.
-
Naschmarkt
4., Wienzeile, Kettenbrücke
Er ist DER Markt in Wien: die größte Auswahl, die meisten Nationen und auch die meisten Touristen finden sich nur am Naschmarkt. Tauche ein in die unvergleichliche Atmosphäre und den Geruch aus frischem Obst, Gewürzen, bratendem Fleisch und frischgebackenem Brot.
ja

 

im 6. Bezirk
Beschreibungkostenlos
Haus des Meeres/Flakturm
6., Esterhazypark, Fritz-Grünbaumplatz 1
Nebst dem Haus des Meeres, dem Tropenhaus, einem Foltermuseum (Keller) ist die Terrasse mit ihrem unglaublich schönen Panoramablick auf die Stadt ein absolutes Muss.
-

 

im 7. Bezirk
Beschreibungkostenlos
Hofmobiliendepot Möbel Museum
7., Andreasgasse 7
Ursprüngliche Aufgabe des Depots war es das Mobiliar der Habsburger zu verwalten, in Stand zu halten und nach Bedarf auf die kaiserlichen Haushalte zu verteilen. Heute wird im Museum die kaiserliche Wohnkultur der Habsburger wieder lebendig. Schwerpunkte sind Biedermeier, Empire, Historismus und Jugendstil.
-

 

im 8. Bezirk
Beschreibungkostenlos
Wiener Schuhmuseum
8., Florianigasse 66
Von den Reitstiefeln des Kaiser Franz Joseph bis zum zünftigen „Großglockner”-Bergschuh findest Du hier allerlei Kuriosa aus der Geschichte der Fußbekleidung.
-

 

im 9. Bezirk
Beschreibungkostenlos
Narrenturm
9., Spitalgasse 2
(Zugang: Van-Swieten-Gasse)
Das erstes psychiatrisches Krankenhaus Wiens (erbaut 1784 unter Kaiser Josef II) bietet eine Vielzahl an Führungen an. Eine Übersicht der augenblicklichen Möglichkeiten findest Du auf der Homepage. Voranmeldung dringend angeraten.
-

 

im 13. Bezirk
Beschreibungkostenlos
Otto Wagner Hofpavillon Hietzing
13., Schönbrunner Schloßstraße
In der Nähe des Schlosses Schönbrunn steht der „Pavillon des k.u.k. Allerhöchsten Hofes”. Er diente dem Kaiser als Ein- und Ausstiegsstelle, wenn er mit der Wiener Stadtbahn reiste.
ja

 

im 14. Bezirk
Beschreibungkostenlos
Otto Wagner Kirche am Steinhof
14., Baumgartner Höhe 1
Die Kirche zum heiligen Leopold - besser bekannt unter „Kirche am Steinhof” oder „Otto-Wagner-Kirche” - wurde auf Wunsch Kaiser Franz Josephs am Areal der Heilanstalt für Nerven- und Geisteskranke am Steinhof errichtet.
ja

 

Du kennst ein weiteres sehenswertes & außergewöhnliches Ziel in Wien und möchtest, dass dieses auch in der Liste erscheint? Machen wir gerne! Sende uns bitte Ort, URL und Kurzbeschreibung via E-Mail oder trage die Daten als Kommentar in das folgende Formular ein. Vielen Dank für Deine Mithilfe!

Nach obenBisher gibt es für diese Seite noch keinen Kommentar

Wir freuen uns, wenn Deiner der Erste ist.

 

Dein Name:

Deine Webseite- oder Blog-URL (optional):

Deine E-Mail-Adresse (wird nicht angezeigt - optional):

Dein Kommentar:

 Zeichen noch möglich / Nur Text (kein HTML).
Verification-Code grafischer Zugangscode
Tippe bitte zur Überprüfung, dass Du kein SPAM-Automat bist, zuerst 2 beliebige Zeichen und dann den Verification-Code ein. Dieser Text besteht nur aus Zahlen.
Ab und zu ist die Identifikation des obigen Verification-Code auf Grund des Hinter­grund­bildes schwieriger. Wenn Du das Hintergrundbild ausblenden möchtest, markiere bitte die folgende Option und drücke den Button [Deinen Kommentar senden]
Verification-Code ohne Hintergrundbild anzeigen

 

Schuschels Welt Bild
Schuschels Welt Schriftzug
Du bist hier: Reisen Wien sehenswerte Ziele
Palmenhaus in Schönbrunn  |Stadtpark
Palmenhaus in Schönbrunn | Nach oben |Stadtpark
Kontakt Gästebuch Sitemap Impressum/Datenschutz Disclaimer