Nach obenChaenomeles lagenaria
japanische Zierquitte, Scheinquitte, Flowering Quince

Foto: Zierquitte
Zierquitte

 

QUITTENGELEE MIT ZITRONENMELISSE: Aus 1 kg Quitten zuerst den Quittensaft herstellen. Dafür die Stiel- und Blütenansätze aus den Früchten herausschneiden und grob würfeln. In einen Topf geben und mit gut 750 ml Wasser bedecken, zum Kochen bringen. Dann etwa 45 Minuten zugedeckt garen.

Nun einen Durchschlag oder Sieb mit einem großen Mulltuch auslegen und auf eine Schüssel stellen. Saft und Früchte vorsichtig hineingießen und abtropfen lassen, zum Schluss den Quittenbrei ausdrücken. Die ca. 900 ml Quittensaft abkühlen lassen.

Zwei bis drei Stengel Zitronenmelisse abspülen. In einem großen Topf den Quittensaft, die Zitronenmelisse, 500 g Gelierzucker 2:1 und ein Päckchen Zitronensäure zuerst verrühren und dann langsam aufkochen lassen. Unter Rühren mindestens 3 Minuten sprudelnd weiterkochen. Zitronenmelisse herausnehmen und das Gelee sofort in saubere Gläser mit Schraubdeckel füllen. Fest verschließen und 5 Minuten umgedreht auf den Deckel stellen. Ergibt etwa vier kleine Gläser à 250 ml.

Nach obenPflanzenportrait

Botanische Pflanzenfamilie:Rosaceae / Rosengewächse
Standort:vollsonnig, sonnig
Boden:anspruchslos, frisch
Wuchsart:Gehölz, je nach Art niedriger oder hoher Strauch
max. Wuchshöhe1 - 3 m
Blätter:wechselständig, ungeteilt
Blüte:III - V, je nach Art rot, rosa, weiß
Duft:kein Duft
Früchte:leuchtend gelb, hoher Vitamin C-Gehalt, essbar (siehe Rezept)
Vermehrung:Stecklinge, Aussaat
Besonderheiten:sehr kübelverträglich, wunderschöne Blüten im zeitigen Frühjahr, Bienennahrung, hübscher Fruchtschmuck. Früchte spät im Jahr, jedoch vor dem Frost ernten und verarbeiten. Einige Quitten können als Vogelnahrung für den Winter am Strauch gelassen werden.
Giftig:Obst mit hohem Vitamin C-Gehalt (siehe Rezept)

 

Nach obenDas könnte Dich auch interessieren:

Am Anfang
... hatte ich viele Wünsche und Träume. Alexander hat mich aber wieder auf den Boden der Realität zurück geholt. Hier kannst Du nachlesen, wie alles so begann.
Wer frisst meine Pflanzen kahl?
Diese Frage mußte ich mir gleich im ersten Jahr stellen, als nur mehr Blattgerippe übrig waren. Jetzt kenne ich den Feind und weiß, was ich dagegen tun kann.

 

Nach obenBisher gibt es für diese Seite noch keinen Kommentar

Wir freuen uns, wenn Deiner der Erste ist.

 

Dein Name:

Deine Webseite- oder Blog-URL (optional):

Deine E-Mail-Adresse (wird nicht angezeigt - optional):

Dein Kommentar:

 Zeichen noch möglich / Nur Text (kein HTML).
Verification-Code grafischer Zugangscode
Tippe bitte zur Überprüfung, dass Du kein SPAM-Automat bist, zuerst 2 beliebige Zeichen und dann den Verification-Code ein. Dieser Text besteht nur aus Zahlen.
Ab und zu ist die Identifikation des obigen Verification-Code auf Grund des Hinter­grund­bildes schwieriger. Wenn Du das Hintergrundbild ausblenden möchtest, markiere bitte die folgende Option und drücke den Button [Deinen Kommentar senden]
Verification-Code ohne Hintergrundbild anzeigen

 

Schuschels Welt Bild
Schuschels Welt Schriftzug
Du bist hier: Garten Pflanzenindex Chaenomeles lagenaria
zum Pflanzenindex  |Coleus blumei
zum Pflanzenindex | Nach oben |Coleus blumei
Kontakt Gästebuch Sitemap Impressum/Datenschutz Disclaimer