Ein totes Pferd reiten

Eine Weisheit der Dakota-Indianer besagt: „Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!”

Hört sich doch so simpel an, oder? Aber statt vom toten Pferd abzusteigen wurden in unserem beruflichen Leben viele Methoden und Strategien - zum Teil bis zur Perfektion - entwickelt, um dem Unausweichlichen doch ausweichen zu können. Kommt Dir die eine oder andere der folgenden Strategien vielleicht bekannt vor?

  1. Wir besorgen uns eine stärkere Peitsche.
  2. Wir sagen: „So haben wir das Pferd schon immer geritten”.
  3. Wir gründen einen Arbeitskreis, um das Pferd zu analysieren.
  4. Wir besuchen andere Orte, um zu sehen, wie man dort tote Pferde reitet.
  5. Wir erhöhen die Qualitätsstandards für den Beritt toter Pferde.
  6. Wir bilden eine Task-Force, um das Pferd wiederzubeleben.
  7. Wir kaufen Leute von außerhalb ein, die angeblich tote Pferde reiten können.
  8. Wir schieben eine Trainingseinheit ein um besser reiten zu können.
  9. Wir stellen Vergleiche unterschiedlicher toter Pferde an.
  10. Wir ändern die Kriterien, die besagen, dass ein Pferd tot ist.
  11. Wir schirren mehrere tote Pferde gemeinsam an, damit wir schneller werden.
  12. Wir erklären: „Kein Pferd kann so tot sein, das wir es nicht mehr reiten können.”
  13. Wir machen eine Studie, um zu sehen, ob es bessere oder billigere Pferde gibt.
  14. Wir erklären, dass unser Pferd besser, schneller und billiger tot ist als andere Pferde.
  15. Wir bilden einen Qualitätszirkel, um eine Verwendung von toten Pferden zu finden.
  16. Wir richten eine unabhängige Kostenstelle für tote Pferde ein.
  17. Wir vergrößern den Verantwortungsbereich für tote Pferde.
  18. Wir entwickeln ein Motivationsprogramm für tote Pferde.
  19. Wir erstellen eine Präsentation in der wir aufzeigen, was das Pferd könnte, wenn es noch leben würde.
  20. Wir strukturieren um damit ein anderer Bereich das tote Pferd bekommt.
  21. Wir senden jemandem das tote Pferd als Geschenk. Geschenke darf man nicht zurücksenden.


Quelle: [leider unbekannt]

Nach obenBisher gibt es für diese Seite 26 Kommentare

Avatar via gravatar.com

Unbekannt
schrieb am 12. November 2011

Wir definieren "Tod" neu und nennen es erfolg

Avatar via gravatar.com

Alfredo (E-Mail-Adresse bekannt)
schrieb am 8. Dezember 2011

Seit ich von den toten Pferden abgestiegen bin gehts richtig voran. Lebende Pferde laufen eben schneller. Danke für die tolle Seite.

Avatar via gravatar.com

andi (E-Mail-Adresse bekannt)
schrieb am 22. Februar 2013

Wir schrauben räder an das pferd und nennen es Fortschritt.

Avatar via gravatar.com

Andreas
schrieb am 25. April 2006

Coole Seite. Das spiegelt doch recht viel aus der Realität wider.

 

Avatar via gravatar.com

Aspi
schrieb am 19. Februar 2007

Da fehlt noch:
Wir versuchen Synergien zu nutzen und setzen einen toten Reiter auf das tote Pferd.

Avatar via gravatar.com

Chris Hunter
schrieb am 11. März 2010

Auch passend und Realität: So lange auf noch lebende Pferde einschlagen bis auch diese tot sind. So fällt der eigene Fehler nicht mehr auf.

Avatar via gravatar.com

Coccinelle (E-Mail-Adresse bekannt)
schrieb am 17. Dezember 2011

Es wird von Verantwortlichen viel Geld ( das sie im Namen anderer verwalten) dafuer verwendet, tote Pferde zu reiten. Lebende Pferde werden dabei uebersehen.

Avatar via gravatar.com

Coccinelle (E-Mail-Adresse bekannt)
schrieb am 17. Dezember 2011

Leute, die im Namen anderer Verantwortung uebernehmen und Gelder verwalten reiten mit Beharrlichkeit tote Pferde und fordern dabei noch die Unterstuetzung anderer ein. Sie uebersehen dabei ganz die lebenden Pferde. Liegts daran, dass diese Leute zu unflexibel sind? Leute, welche die Situation realistischer sehen, werden bekaempft oder ausgeschlossen.

Avatar via gravatar.com

Diana B
schrieb am 17. Februar 2011

Ich glaube das ist aus dem Chemie-Buch: Stavros Kromidas / HPLC-Tipps, Band 2 - Die schnelle Hilfe für jeden Anwender
Hoppenstedt Bonnier Zeitschriften, 2003, ISBN 3-935772-07-6.
Aber stimmt auf jeden Fall!

 

Avatar via gravatar.com

Dom
schrieb am 5. April 2008

Errinnert mich an:

"Die Glühbirne ist defekt? Ab sofort ist Dunkelheit der Standard."

Avatar via gravatar.com

Ein Todes Pferd-Reiter
schrieb am 13. Dezember 2006

Prima! Schaut Euch mal das Bildungssystem in Brandenburg dank Bithler und Konsorten an!

Avatar via gravatar.com

Hottemax
schrieb am 27. Oktober 2012

Wenn Du siehst, dass einer ein totes Pferd reiten kann, knie nieder und bete ihn an.

Avatar via gravatar.com

j
schrieb am 9. Oktober 2008

Lösung: Pferdewurst!

Avatar via gravatar.com

Karsten (E-Mail-Adresse bekannt)
schrieb am 14. Juni 2011

Schön, dass es Seiten wie diese gibt, die einen einfach mal zu Lachen bringen. Hab den Link auch an den ein oder anderen "Pferdenarr" weitergeleitet. Wirklich gut! :)

 

Avatar via gravatar.com

Lucky
schrieb am 3. Jänner 2012

Wir feuern den Pressesprecher, weil der nicht gesagt hat, dass das Pferd schon tot ist und hoffen, dass sich das Pferd dadurch wieder erholt.

Avatar via gravatar.com

luedi8
schrieb am 9. Dezember 2011

oder wir rasieren das Fell ab, damit es wie ein Schwein aussieht und versuchen es nochmal.

Avatar via gravatar.com

Max Retter
schrieb am 31. Oktober 2007

Die Mitarbeiter beim ASB sitzen auf den Pferden und unsere Führung hat einen Arbeitskreis gebildet um bessere Peitschen zu besorgen.
PS: Die zusätzlichen Mittel wurden schon bewilligt!

Avatar via gravatar.com

Rabenvogel73
schrieb am 31. Juli 2006

Jetzt hab ich Bauchschmerzen vor Lachen! Das ist super, ich habe für einen Laden zwei Jahre als freier Mitarbeiter in leitender Position gearbeitet, bis die Manager letztendlich festgestellt haben, das mein Projekt zwar super läuft, leider aber keine Kunden finden wird, weil die alle schon bei der Konkurrenz sind. Das war mir vorher klar, aber das Verhalten der Jungs läßt sich genau so beschreiben

Avatar via gravatar.com

Sanawelt (E-Mail-Adresse bekannt)
schrieb am 3. September 2012

*lol* Rettungsschirm ist ne gute Idee - nur, wer bürgt denn dann? *lach*

 

Avatar via gravatar.com

Susanne (E-Mail-Adresse bekannt)
schrieb am 5. Juli 2012

Wir machen einen Rettungsschirm für tote Pferde

Avatar via gravatar.com

Tom-K
schrieb am 5. November 2007

Es wäre zum Lachen, wenn's nicht zu Weinen wäre! Leider gibt genau das die Realität wieder.

Avatar via gravatar.com

Tote Pferde forscher
schrieb am 26. September 2007

Was fehlt ist:

"Wir reiten erst zu Ende bis das Pferd ganz tot ist, bevor wir anfangen uns zu überlegen warum das Pferd sterben könnte"

Avatar via gravatar.com

Tote Reiterin
schrieb am 13. Februar 2014

Oder wir gründen eine freie Kirche, die besagt, dass es keine toten Pferde gibt und wird das Gegenteil behauptet, so ist es Ketzerei. Fällt ein Pferd um und bewegt sich nicht mehr, so wird der von der Richtigkeit seines tuns überzeugte Mensch das Tier mithilfe uralter und moderner Foltermethoden schon wieder auf die rechte Bahn bekommen.

Avatar via gravatar.com

Ute Kriegisch (E-Mail-Adresse bekannt)
schrieb am 10. Oktober 2009

Wie wahr, wie wahr! Ich hab über all die Möglichkeiten bzw. Verusche, ein totes Pferd doch noch zu reiten, herzlich gelacht :-D

 

Avatar via gravatar.com

uwe karth (E-Mail-Adresse bekannt)
schrieb am 22. November 2012

Handelt es sich beim toten Pferd um Griechenland?

Avatar via gravatar.com

Werner (E-Mail-Adresse bekannt)
schrieb am 28. März 2009

Das Beste ist aber die Google-Werbung: Bist du pferdeverrückt - dann komm zur Community ...

 

Für den Inhalt des Eintrages ist ausschließlich der/die AutorIn verantwortlich.
Avatare werden via gravatar.com zur Verfügung gestellt.
 Deine Daten 
Dein Name:

Deine Webseite- oder Blog-URL (optional):

Deine E-Mail-Adresse (wird nicht angezeigt - optional):

 Dein Kommentar 
 Zeichen noch möglich / Nur Text (kein HTML).
 Verification-Code  grafischer Zugangscode
Tippe bitte zur Überprüfung, dass Du kein SPAM-Automat bist, zuerst 2 beliebige Zeichen und dann den Verification-Code ein. Dieser Text besteht nur aus Zahlen.
Ab und zu ist die Identifikation des obigen Verification-Code auf Grund des Hintergrundbildes schwieriger. Wenn Du das Hinter- grundbild ausblenden möchtest, markiere bitte die folgende Option und drücke den Button [Deinen Kommentar senden]
Verification-Code ohne Hintergrundbild anzeigen

 

Schuschels Welt Bild
Schuschels Welt Schriftzug
Du bist hier: Vermischtes Ein totes Pferd reiten
NichtraucherIn  |Das Ende Deiner Rede
NichtraucherIn | Nach oben |Das Ende Deiner Rede
Kontakt Gästebuch Sitemap Impressum/Datenschutz Disclaimer